Fragen und Antworten

Hier sollten die meißten Fragen beantwortet sein.

Falls nicht, könnt ihr einfach über das Kontaktformular eine neue Frage stellen und wir werden versuchen diese hier zu beantworten.

Einfach auf die Frage klicken und wie von Zauberhand erscheit die Antwort 😉

 

Wann beginnt das Seminar

Die Seminare starten jeweils am Samstag- und Sonntagmorgen um 9 Uhr

Wo treffen wir uns

Wir treffen uns ca. 15 Minuten vorher vor der Burg. Wer etwas später eintrifft, folgt den Hinweisschildern in die Burg zu dem Seminarraum.

Was muss ich Mitbringen

Arbeitshandschuhe, Arbeitskleidung, bei Bedarf Verpflegung - hierzu ist zu sagen, dass im Burgrestaurant Getränke erworben werden können. Mittags und abends bietet das Burgrestaurant für die Seminarteilnehmer Personalessen zu günstigen Preisen an.

Wann endet das Seminar

Das Seminar endet am Sonntag gegen 18 Uhr mit dem Einschießen vor der Burg.

Wie hoch ist die Teilnehmerzahl pro Seminar

Durch die Unterstützung von Mile, Guido und Gerhard ist es uns möglich bis zu 12 Teilnehmer pro Seminar das Bogenbauen näher zu bringen.

Gibt es die Möglichkeit den Bogen zu testen

Ja. Am Sonntag Nachmittag steht das Einschießen der gebauten Bogen und eine Einweisung in das instinktive Bogenschießen vor der Burg auf dem Programm. Hierbei können die Teilnehmer ein Gefühl für ihren neuen Bogen bekommen und sich das Grundwissen des instinktiven Schießens aneignen.

Gibt es auch Bogenbauseminare für Kinder

In der Regel können bei jedem Seminar auch eine begrenzte Zahl Kinder ab 8 Jahren teilnehmen, wenn sie von je einem Erwachsenen begleitet werden, der sie beim Bogenbau unterstützt. Dabei ist zu beachten, dass bei Kindern ein vorgefertigter Rohling für einen Flachbogen aus Manau (Rattan) verwendet wird.

Welche Bogenformen gibt es

Bei den Traditionell hergestellten Bogen gibt es eine ganze Menge von Variationen. Jedoch beschränken wir uns bei den Bogenbauseminare auf der Ronneburg auf den englischen Langbogen, den Wikingerbogen und den steinzeitlichenn Flachbogen. Vorerst haben wir hier eine schematische Zeichnung der Bogenformen. Weitere Abbildungen (Fotos) folgen.  

Was kostet das Seminar

Die Kosten für das Seminar hängen vom Bogentyp ab und beinhalten den Bogen, eine Sehne und einen Pfeil. Die genauen Kosten je Bogensorte sind auf der Seite mit der Online Anmeldung angegeben.

Warum haben die Bogen aus Hickory unterschiedliche Preise

Die Bogenrohlinge werden von Nico schon sehr weit vorbereitet. Diese Vorbereitung ist bei dem Wikingerbogen und dem Flachbogen wesentlich aufwendiger als bei einem Langbogen. Da die Preise aber dennoch fair bleiben sollen, wird der englische Langbogen immer etwas günstiger bleiben als die beiden anderen.

Welches Holz wird bei den Bogenbauseminaren verwendet

Für den Bau von Langbogen, Wikingerbogen und Flachbogen verwenden wir ausschließlich Hickory Holz (eine nordamerikanische Walnuss Art). Die Bogenrohlinge werden bis hin zur späteren Bogenform vorbereitet, so dass kein aufwendiges herausarbeiten der Jahresringe nötig ist.  

Welche Bogenform ist die Beste

High Tech Compound! - Wenn das so einfach wäre... Jede Bogenform hat ihre Vor- und Nachteile und jeder Schütze wird sich irgendwann auf eine Bogenform spezialisieren. Wichtig für eine ernst gemeinte Aussage ist hier die Frage des verwendeten Holzes. Eibe verhält sich anders als Esche oder als Hickory. Für einen direkten Vergleich von Hickory Bogen gilt: Die Unterschiede sind so gering, dass ein Anfänger diese nicht bemerken wird. Bei Distanzen ab ca. 30-40m fangen Hickory Bogen erst an sich zu unterscheiden. Jedoch wird es bei Turnieren selten vorkommen, dass man mit einfachen Holzbogen auf solche Distanzen herausgefordert wird.

Welches Garn wurde für die Bogensehne verwendet

Wir verwenden 2 Sorten Garn für die Sehnen. Zum einen den traditionellen Leinengarn mit der Bezeichnung NEL 18/3 und zum anderen den Kunstgarn Dacron B50.

Kann ich während des Seminars zusätzliches Material / Zubehör kaufen

Ja. Am Sonntag besteht nach dem Mittagessen die Möglichkeit zusätzliches Material für den Pfeilbau, Ausrüstung (Armschutz, Schießhandschuh. Pfeilköcher, Ersatzsehnen, etc.) und nach vorheriger Absprache auch weitere vorgefertigte Bogenrohlinge zu kaufen.

Kann ich im Schlafsack auf der Burg übernachten

Leider nein. Bis 2012 hatten wir die Möglichkeit im Seminarraum zu übernachten. Eine Änderung der Brandschutzauflagen für den Museumsbetrieb lässt nun leider keine Übernachtung der Teilnehmer zu.

Kann ich im Zelt / Wohnwagen vor der Burg übernachten

Leider nein. Die Museumsverwaltung lässt kein Zelten/Campen vor der Burg zu.

Wie stark sollte ein Bogen sein

Das hängt von dem Bogenschützen ab. Besonders zu Beginn des Trainings sollte der Bogen nicht zu stark sein so das er bequem gezogen werden kann und die Abläufe geübt werden können. Später mit mehr Übung kann man dann auch auf einen stärkeren Bogen umsteigen.

Ist der Bogen eine Waffe

Nach deutschem Recht ist der Bogen ein Sportgerät und darf 'frei geführt' werden.

Darf ich überall Bogen schießen

Dazu erst eine kleine Aufklärung: Im Amtsdeutsch wird mit dem Bogen nicht geschossen sondern geschleudert, da das Geschoss, hier Pfeil, nicht durch einen Lauf (Rohr) durch kalte oder heisse Gase angetrieben wird. Grundsätzlich sollte man die Genehmigung des Gründstückseigentümers haben um auf einem Gelände Pfeile zu 'Schleudern'. Dabei ist darauf zu achten, dass jeder Schütze jederzeit ALLEINE für seine geschleuderten Pfeile verantwortlich ist.

Gibt es öffentliche Bogenparcours

Ja - jede Menge. Hierzu gibt es im Internet Seiten, die eine Vielzahl von Vereinen und öffentlich zugänglichen Bogenparcours auflisten. Als Beispiel www.3dbogenschiessen.com, oder www.bogenparcours.com,oder www.bogenschießen.info.

Was ist besser Rücken- oder Seitenköcher

Das ist wie bei den Bogen Geschmackssache. Der Eine mag nicht über die Schulter nach den Pfeilen greifen, den Anderen stört das 'gebammel' am Gürtel. Hier hilft nur ausprobieren und für sich selbst das beste herausfinden.

 

Wichtiger Hinweis:

Die hier gegebenen Antworten stellen keine Rechtsgrundlage dar, sondern gelten als Orientierung um sich bei Bedarf weiterführendes Wissen anzueignen.